In der Welt der kalten Neonlichter, der grauen Büros und des hektischen Alltags ist es kein Wunder, dass der skandinavische Ausdruck Hygge in Mode gekommen ist. Hygge steht für das Genießen der Gemütlichkeit, für Alles, was Wärme, Entschleunigung und kleine Freuden mit sich bringt. Wir möchten einige Anregungen geben, wie man dieses Lebensgefühl erreichen kann.


Nur nichts Überflüssiges

Das Lebensgefühl Hygge steht im Einklang mit der Liebe zur Natur und damit mit einer umweltbewussten Lebensweise. Praktiker stellt deswegen in diesem Herbst die unbehandelten Naturholzmöbel in den Vordergrund, und zwar in der eigenen ausgezeichneten Markenqualität, in Natur und Weiß sowie in Erntefarben, im Zeichen der Nuss- und Holzmöbel.

Das natürliche Holz wird durch Schafsfell ergänzt, das an alte Zeiten erinnert und unser Herz erwärmt. Graue, beige und weiße Textilien sind charakteristisch für die Kollektion „Skandinavischer Herbst“.

#

Doch woher stammt eigentlich diese „Farblosigkeit“? Die Skandinavier sind der Auffassung, dass unsere eigene Aura, die Ausstrahlung der Menschen den Raum vollkommen macht. Deswegen soll das Heim einen stabilen, neutralen Rahmen bilden, in dem der Mensch die Hauptrolle spielt. Schließlich dekorieren wir mit unseren Vorstellungen und Gefühlen füreinander.

Der Duft des Holzes

Wichtige Elemente des skandinavischen Trends sind die Wiederverwertung und Sparsamkeit, deswegen sollte man das Heimwerkern erlernen und wenn die Möglichkeit besteht, auf energiesparende Holzheizung umstellen.

Dafür steht bei uns alles bereit: Innovative Maschinen, Motorgartengeräte und verschiedene Häcksler. Das Heimwerkerprodukt dieses Jahres wird mit aller Sicherheit die multifunktionelle Werkzeugmaschine sein, deren Lithiumbatterie bei mehreren Geräten verwendet werden kann, zum Staubsaugen, Akkuschrauben oder Rasenkantenschneiden.

#


Kein Hygge ohne Kerzen

Natürliche Lichter versetzen uns in die Zeit unserer Kindheit und vermitteln uns ein Gefühl von Geborgenheit. Bei Praktiker gelangen in diesem Jahr die Naturkerzen in den Vordergrund. In Skandinavien mag man eher riesige, weiße Blockkerzen. Wesentlich sind duftfreie Kerzen, damit die anderen Düfte, so beispielsweise die Aromen des Tees oder Weins besser zur Geltung kommen können.


Smarte Leuchtmittel immer beliebter

Charakteristisch für das skandinavische Lebensgefühl ist das Spiel mit Lichtern, wofür es mit modernen Mitteln schier unendlich viele Möglichkeiten gibt. Wir erleben das Zeitalter der dimmbaren, über WIFI einstellbaren, energiesparenden smarten Leuchten.

Für Bewegungsmelder-Leuchten kann bereits ein ausgezeichnetes elektronisches System eingestellt werden. Mittels App können die Geräte so eingestellt werden, dass die entsprechenden Leuchten bei Betreten in jedem einzelnen Raum eingeschaltet werden. Im Zeichen des minimalen Designs wurde die Lichtstärke der smarten Leuchten entwickelt.

Auch die Farbe des Lichts kann eingestellt werden. Damit können die Lampen entsprechend unserer Stimmung oder unserer jeweiligen Tätigkeit eingestellt werden. Bei einigen Elementen kann sogar die Textur des Lampenschirms verändert werden! Er kann matt oder glänzend sein, ja sogar den Sternenhimmel aufzeigen.

#


Meisterhafte Illusionen

Einer der Schlager des diesjährigen Herbsts und Winters werden die Elektrokamine sein, die tatsächlich einem richtigen Kamin bis aufs Haar ähneln. Mit wunderschöner Verkleidung, lebensnahen und abwechslungsreichen Flammen- und Toneffekten von echtem Feuer kann der Elektrokamin zum Schmuckstück eines jeden Heims gemacht werden.

Selbstverständlich gibt es auch für Anhänger von echten Kaminen Neuheiten. Den umweltbewussten Verbrauchern stehen umweltschonend hergestellte Briketts und Pellets zur Verfügung. Nun fehlt nur noch ein gutes Buch, ein freier Tag und ein Glas Wein, um das Glück abzurunden.


www.praktiker.hu

Laden Sie unsere App auf Ihr Android- oder iOS-Gerät!

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Regierungsbeschlüsse

Ende für Transitzonen

Geschrieben von BZ heute

Am kommenden Dienstag reicht die Regierung jene Vorlage im Parlament ein, mit der sie um die…

Im Gespräch mit Columbo, Frontmann der Band Irie Maffia

Musik in der Quarantänezeit

Geschrieben von Péter Réti

Vor 15 Jahren wurde die ungarische Band Irie Maffia gegründet. Die Budapester Zeitung sprach mit…

Brettspielverleih „Játszóház Projekt”

Lasset die Spiele beginnen!

Geschrieben von Elisabeth Katalin Grabow

Gezwungenermaßen verbringen viele Menschen heute mehr Zeit daheim. Da wird die Suche nach neuen…